bilsteinGroup

Alles unter Kontrolle
Motormanagement

Finden Sie Ihr febi PKW-Ersatzteil im partsfinder

Ausgewählte Produkte

Alles unter Kontrolle

In modernen PKW gibt es kaum noch einen Bereich, der ohne Elektronik auskommt.

Die Zahl der verbauten Elektronikbausteine wächst stetig und macht Autos zu Hightech-Fahrzeugen – sicherer, komfortabler und umweltfreundlicher.

Ferdinand Bilstein bietet im Elektronik- und Sensorik-Bereich ein dynamisch wachsendes Sortiment an Ersatzteilen in Erstausrüstungsqualität, passend für zahlreiche Fahrzeugtypen.

In unserem Programm führen wir ausschließlich Qualitätsteile, z. B. Abgasdrucksensoren, AGR-Module, Zündspulen und Luftmassenmesser.

febi Motormanagement-Komponenten

Die Vorteile auf einen Blick

Übersicht der Vorteile von febi Elektronik- und Sensorik-Komponenten auf einem Blick

Robuste Bauweise für einwandfreie Funktion trotz Umwelteinflüssen

Übersicht der Vorteile von febi Motorkomponenten

Optimale Passgenauigkeit für
eine reibungslose Reparatur

Übersicht der Vorteile von febi Motorkomponenten

Geprüft nach strengen
Qualitätsstandards

Übersicht der Vorteile von febi Motorkomponenten

Die Anforderungen der Fahrzeughersteller werden erfüllt oder übertroffen

High-Tech im Aftermarket

Sensoren und die Technologie, die sie verwenden, übernehmen die wichtigste Funktion, Motormanagementsysteme zu steuern und zu regeln.

Ein Sensor ist eine Vorrichtung, die in der Lage ist, einen oder mehrere physikalische Eigenschaften wie Temperatur, Position, Bewegung, Geschwindigkeit usw. zu erfassen und diese in ein elektronisch nutzbares Signal für das zu verarbeitende Motorsteuergerät umzuwandeln.

Aktuatoren sind Komponenten, die die elektrischen Ausgangssignale des Motorsteuergeräts in physikalische Größen umwandeln, um den Verbrennungsmotor in puncto Effizienz und Leistung ideal zu steuern. Dazu gehören Teile wie Einspritzventile, Zündspulen und elektro-pneumatische Ventile. Aktuatoren senden zudem Rückmeldungen an das Motorsteuergerät über Variablen wie Position, Leistungsaufnahme und Last, um eine bessere Kontrolle zu ermöglichen.

Alles unter Kontrolle

mit febi Motormanagement

  • Mehr als 1.500 Motorsensoren und -aktuatoren im Sortiment
  • Abdeckung von über 65.000 europäischen und asiatischen Fahrzeugverwendungen
  • Dynamisch wachsendes Sortiment mit mehr als 300 neuen Artikeln pro Jahr
  • Geprüfte Erstausrüstungsqualität
  • febi ist Ihre Nr.1 im Automotive Aftermarket für Ersatzteile im Bereich Motormanagement.

AGR-Ventil

 

Der Zweck des Abgasrückführungssystems (AGR) ist es, die Emissionen von Stickoxiden (NOx) aus den Motorabgasen zu reduzieren.

Es gibt zwei Haupttypen von AGR-Ventilen. Einer davon ist vakuumbetrieben und verwendet einen elektropneumatischen Druckaufnehmer. Das Öffnen und Schließen wird vom Motorsteuergerät geregelt. Der andere wird von einem Gleichstrommotor (DC-Motor) oder Schrittmotor betrieben. Sowohl elektronische als auch Vakuumtypen werden unter Motorlast geöffnet und geschlossen.

  • Über 130 Artikel im Sortiment
  • Für mehr als 4.600 europäische und asiatische Fahrzeugverwendungen geeignet
  • Abdeckung von mehr als 70 Millionen PKW weltweit

Abgasdrucksensor

 

Der Saugrohrdrucksensor misst den Druck im Einlasskrümmer und liefert sofortige Druckinformationen an das elektronische Motorsteuergerät (ECU). Die Daten des Saugrohrdrucksensors werden zur Berechnung der Luftdichte und zur Bestimmung des Luftmassenstroms des Motors verwendet.

Die Daten dieses Sensors können für Diagnosezwecke verwendet werden, da er die Drosselklappen- und Turboleistung misst, sowie zur Diagnose von nicht gemessenen Luftlecks im Ansaugkrümmer.

  • Über 70 Artikel im Programm
  • Für mehr als 5.000 europäische und asiatische Fahrzeugverwendungen geeignet
  • Abdeckung von mehr als 41 Millionen PKW weltweit

Nocken-/ Kurbelwellensensor

 

Diese Sensoren messen die Geschwindigkeit und Position von Nocken und Kurbelwelle. Ihr Signal wird vom Motorsteuergerät verarbeitet, um die Exaktheit der Zündung und der Kraftstoffsteuerung zu optimieren.

Es gibt zwei Sorten von Sensoren: Hallgeber und Induktivgeber. Ihre Funktionsweise ist grundsätzlich ähnlich.

  • Mehr als 260 Artikel im Sortiment
  • Für über 25.000 europäische und asiatische Fahrzeugverwendungen geeignet
  • Abdeckung von mehr als 380 Millionen PKW weltweit

Luftmassenmesser 

 

Das Signal wird zur Berechnung der eingespritzten Kraftstoffmenge und zur Regelung der Abgasrückführung bei Dieselmotoren verwendet.

Es gab im Laufe der Jahre verschiedene Arten von Sensoren, die je nach den verwendeten Systemen der Fahrzeughersteller verwendet wurden. Die beiden wichtigsten sind Luftmassensensoren und Luftmassenmesser.

Die Beschreibung von Luftmassensensoren und Luftmassenmessern ist oft identisch. Das ist jedoch nicht korrekt, da der Luftmassenmesser nur das Luftvolumen erfasst, während die Luftmassensensoren wesentlich genauer sind und auch Temperatur und Druck berücksichtigen.

  • Über 120 Artikel im Sortiment
  • Für mehr als 12.000 europäische und asiatische Fahrzeugverwendungen geeignet
  • Abdeckung von mehr als 95 Millionen PKW weltweit

Zündspule

 

Es gibt mehrere Ausführungsvarianten der Zündspule. Auch die verwendete Technologie ist von einer Vielzahl von Kriterien abhängig.

  • Leistung: Stromversorgungsbedarf, Fähigkeit zur Störungsfilterung

  • Über 260 Artikel im Programm
  • TFür mehr als 25.000 europäische und asiatische Fahrzeugverwendungen geeignet
  • Abdeckung von mehr als 380 Millionen PKW weltweit

Drosselklappenstutzen

 

Das Motorsteuergerät regelt die Position der Drosselklappe im Drosselklappenstutzen mit Hilfe eines Gleichstrommotor. Die Rückmeldung an das Motorsteuergerät erfolgt wiederum über einen Drosselklappensensor. Zusammen bilden diese Komponenten die elektronische Drosselklappensteuerung.

Die Drosselklappensteuerung spielt auch eine wichtige Rolle bei der Emissionsreduzierung, insbesondere bei Benzinmotoren mit Direkteinspritzung sowie bei der Frischluftregelung für das AGR-Modul.

  • Über 80 Artikel im Sortiment
  • Für mehr als 3.200 europäische und asiatische Fahrzeugverwendungen geeignet
  • Abdeckung von mehr als 40 Millionen PKW weltweit

Elektrik oder Elektronik?

Mit Elektrik werden allgemein einfache elektrische Stromkreise bezeichnet, die mittels Schalter oder Relais unterbrochen oder geschlossen werden. Doch in modernen Fahrzeugen reicht solch simple Elektrik nicht mehr aus, um komplexe Systeme wie etwa Einspritzanlagen oder die Klimaanlage zu steuern.

Bei der Elektronik wird nicht nur Strom geleitet, vielmehr werden Signale durch die Stromkreise transportiert. Erzeugt und verarbeitet werden diese Signale von Sensoren oder Steuergeräten. Diese komplexe Elektronik sorgt u. a. dafür, dass unsere heutigen Motoren sparsam und umweltfreundlich arbeiten.

Da elektronische Systeme deutlich komplexer sind als die Fahrzeugelektrik, ist ihre Qualität umso wichtiger. Denn fällt ein elektronisches Bauteil aus, ist meist ein komplettes System beeinträchtigt. Daher setzt Ferdinand Bilstein im Bereich Elektronik und Sensorik auf strengste Qualitätskontrollen.

Vorteile und Nachteile von Elektrik und Eigenschaften von elektronische Systemen

Qualität dank Röntgenblick

Qualitätskontrolle von elektronische Bauteilen mithilfe eines Röntgengeräts

Die Qualitätskontrolle elektronischer Bauteile erfolgt bei Ferdinand Bilstein mit Hilfe eines hochauflösenden Röntgengeräts.

Dessen Einsatz gewährleistet die zerstörungsfreie Darstellung der Innenaufbauten von Teilen mit Kunststoffummantelung sowie Aluminium- oder dünnwandigem Stahlblechgehäuse. Auf diese Weise kann der Innenaufbau geprüft werden, ohne das Produkt zu zerstören.

In der stichprobenartig erfolgenden Wareneingangsprüfung wird u. a. kontrolliert, ob Platinen, Widerstände und Kondensatoren Beschädigungen aufweisen oder die Verkabelung eventuell geknickt ist.

Zusätzlich werden die Anschlussstellen zu den Platinen und die Verlötungen von Widerständen und Kondensatoren geprüft.

Verwandte Produktgruppen