bilsteinGroup

Produktgruppe
Pneumatik

Finden Sie Ihr febi NKW-Ersatzteil im partsfinder

Ausgewählte Produkte

FÜR DEN RICHTIGEN DRUCK

Viele kennen die kräftigen Zisch-Geräusche, die LKW im Betrieb von sich geben. Dahinter stecken pneumatische Bauteile, die vielfach in schweren Nutzfahrzeugen verbaut werden – in Bremsen, der Luftfederung oder der Schaltung. Druckluftbetriebene Systeme sind unverzichtbare Bestandteile von NKW.

Damit eine verlustlose Druckverteilung sichergestellt ist, müssen alle Einzelkomponenten – darunter Kompressoren, Luftaufbereitungseinheiten und Steuerventile – exakt aufeinander abgestimmt und absolut dicht sein.

Ferdinand Bilstein bietet ein umfassendes Sortiment an Verschleißteilen im Bereich Pneumatik, darunter Lufttrocknerpatronen, Luftpresser, Kupplungsverstärker, Mehrkreisschutzventile und Luftwendel, passend für die meisten europäischen NKW-Modelle – natürlich in geprüfter Erstausrüstungsqualität.

febi Pneumatik-Komponenten

DIE VORTEILE AUF EINEN BLICK

Übersicht der Vorteile für febi Elektrik-Komponenten

Hohe Haltbarkeit

Übersicht der Vorteile für febi Elektrik-Komponenten

Strenge Qualitätsstandards

Übersicht der Vorteile für febi Elektrik-Komponenten

Passgenauigkeit

Übersicht der Vorteile für febi Flüssigkeiten

Erfüllung der Anforderungen
der Fahrzeughersteller

Druckluftbehälter

NEU IM febi TRUCK SORTIMENT: DRUCKLUFTBEHÄLTER VON FRAUENTHAL

febi Truck hat sein Programm an Pneumatik-Komponenten erweitert und bietet jetzt auch Druckluftbehälter an. Um höchste Qualität zu gewährleisten, vertraut febi dabei auf eine Partnerschaft mit dem OE-Hersteller Frauenthal Automotive, dem führenden Produzenten von Druckluftbehälter.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • OE-Qualität vom Hersteller
  • Abdeckung aller gängigen europäischen NKW-Modelle (BIG 7)
  • Höchste Materialgüte
  • Optimaler Korrosionsschutz
  • Fertigung nach DIN EN 286-2

 

Immer genügend Luft

Viele wichtige und sicherheitsrelevante Systeme in NKW werden mit Druckluft betrieben, etwa die Luftfederung, Getriebesteuerung oder die Bremsanlage.. Um sicherzustellen, dass immer der notwendige Betriebsdruck zur Verfügung steht, muss die Druckluft gespeichert werden. Hierzu dienen sogenannte Druckluftbehälter. Die Luftspeicherung im Druckluftbehälter ermöglicht es, kurzfristig mehr Luft zu verbrauchen, als der Kompressor bereitstellen könnte. Je nach Anforderung unterscheiden sich Druckluftbehälter, z. B. in Größe und bei Anschlüssen. Die Behälter sind aus Stahlblech oder Aluminium geschweißt und haben Anschlüsse für Druckluft und Entwässerung.

Lufttrockner­patronen

KEINE CHANCE FÜR KORROSION

febi Lufttrocknerpatronen für NKW

Damit pneumatische Systeme sicher betrieben werden können, insbesondere Bremsanlagen, kommen Lufttrockner zum Einsatz. Sie entziehen der Ansaugluft die Feuchtigkeit und verringern damit das Risiko von Korrosion im Druckluftsystem. Zudem verhindern Lufttrockner das Einfrieren von Ventilen und Reglern bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt.

Wesentlicher Bestandteil des Bauteils ist ein feines Granulat (wie bei Trocknerpatronen für Klimaanlagen): Dieses offenporige Trockenmittel kann dank seiner großen Gesamtoberfläche Luftfeuchtigkeit ideal aufnehmen und binden. Das Granulat befindet sich in Patronen, die über ein Gewinde auf dem Lufttrockner befestigt sind.

Die angelagerte Feuchtigkeit muss regelmäßig abgeführt werden – spätestens, wenn die komplette Oberfläche des Trockenmittels benetzt ist. Dazu wird Druckluft aus einem separaten Behälter in entgegengesetzter Richtung durch den Lufttrockner geblasen und nach außen abgelassen.

Werkstätten können beim Austausch der Lufttrocknerpatronen auf die Qualitätsteile von Ferdinand Bilstein vertrauen. Wir bieten eine große Auswahl an Patronen für zahlreiche LKW-Modelle – je nach Ausführung mit oder ohne Ölabscheider.

Höchste Qualität für exakten Druck

Damit die Pneumatik-Komponenten funktionieren können, benötigen sie Luft als Energieträger. Die wird von einem Kompressor – auch Luftpresser genannt – komprimiert und in Druckluftbehältern gespeichert.

Die Kurbelwelle des Kompressors wird vom Fahrzeugmotor über Keilriemen oder Zahnräder angetrieben. Ein nachgeschalteter Druckregler bestimmt die Höhe des erzeugten Drucks.

Alle Bauteile müssen dabei einem großen Druck standhalten können: Wenn die im Kompressor erzeugte Druckluft über Steuerventile weitergeleitet wird, herrscht ein Systemdruck von ca. 8 bar. Deshalb werden bei febi alle Pneumatik-Ersatzteile eingehend getestet.

Unser zertifiziertes Qualitätsmanagement prüft die angebotenen Komponenten auf verschiedene Anforderungen und Belastungen, damit nur qualitativ einwandfreie Produkte verbaut werden.

febi Luftkompressoren für NKW